TUM – Technische Universit?t München Menü

Studienkolleg

Manche internationale Schulabschlüsse berechtigen nicht direkt zum Studium in Deutschland. Sie haben dann über das Studienkolleg die M?glichkeit, sich für ein regul?res Studium zu qualifizieren.

Was ist das Studienkolleg?

Mit manchen Schulabschlüssen aus anderen L?ndern kann man zwar in diesen L?ndern, nicht aber in Deutschland ein Studium beginnen. Studienkollegs bieten für Studieninteressierte mit diesen Abschlüssen eine fachliche und sprachliche Vorbereitung auf ein Studium an einer deutschen Hochschule.

Die Abschlussprüfung im Studienkolleg ist die sogenannte Feststellungsprüfung, die den Zugang zu einem Studium in Deutschland erm?glicht. Die Vorbereitung auf die Feststellungsprüfung durch ein Studienkolleg dauert zwei Semester.

Für die bayerischen Universit?ten, also auch für die TUM, ist das Studienkolleg München zust?ndig.

Studium oder Studienkolleg?

Informieren Sie sich rechtzeitig, ob Ihre Qualifikation (z.B. das Abschlusszeugnis Ihrer Schule) für den direkten Hochschulzugange in Deutschland ausreicht. Wenn Sie in Ihrem Heimatland für ein Studium an einer Hochschule qualifiziert sind, aber nicht in Deutschland, dann k?nnen Sie sich über das Studienkolleg für ein Studium in Deutschland qualifizieren. In einigen L?ndern müssen Sie zus?tzlich eine Hochschuleingangsprüfung absolvieren oder bereits ein Jahr studiert haben.

Bitte beachten Sie, dass die Unterrichtssprache im Studienkolleg Deutsch ist. Sie müssen für die Bewerbung einen Nachweis Ihrer deutschen Sprachkenntnisse auf Niveau B2 erbringen. Beim Aufnahmetest für das Studienkolleg wird dann noch einmal überprüft, ob Ihre Sprachkenntnisse für das Studienkolleg ausreichen.

Bei einer Bewerbung für das Studienkolleg ist keine Vorprüfungsdokumentation von uni-assist erforderlich.

Bewerbung für das Studienkolleg - Schritt für Schritt

Die Pl?tze im Studienkolleg sind begrenzt, daher kann leider nicht jede Bewerberin oder Bewerber aufgenommen werden. Bewerbungen nach Fristende k?nnen nicht berücksichtigt werden.

1. Sie bewerben sich über TUMonline

Die Bewerbung für das Studienkolleg erfolgt über das Bewerbungsportal TUMonline – eine Bewerbung direkt beim Studienkolleg ist nicht m?glich. Bei der Bewerbung geben Sie auch an, für welchen Studiengang Sie sich nach Abschluss des Studienkollegs bewerben m?chten. Davon h?ngt ab, in welchen Schwerpunktkurs beim Studienkolleg Sie eingeteilt werden.

Hier erfahren Sie alles über die Onlinebewerbung für das Studienkolleg.

Bewerbungsfristen:

  • Bewerbung für das Sommersemester: 15.11. – 15.01.
  • Bewerbung für das Wintersemester: 15.05. – 15.07.

Bis zum Ende der Bewerbungsfrist müssen Sie die Onlinebewerbung abgeschlossen haben, und alle erforderlichen Dokumente müssen in der richtigen Form an der TUM angekommen sein.

2. Sie schicken alle Dokumente an die TUM

Diese Unterlagen müssen Sie einreichen:

Alle Zeugnisse müssen amtlich beglaubigt sein. Wenn sie nicht in deutscher oder englischer Sprache ausgestellt sind, müssen sie auch von einem amtlich vereidigten übersetzer übersetzt werden.

Bitte beachten Sie, dass alle Unterlagen vor Ende der Bewerbungsfrist an der TUM ankommen müssen. Berücksichtigen Sie also die Zeit, die die Dokumente mit der Post ben?tigen.

3. Sie erhalten eine Einladung zur Aufnahmeprüfung

Wenn Sie die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen und Ihre Unterlagen erfolgreich geprüft wurden, erhalten Sie per E-Mail und Post eine Zulassung zur Aufnahmeprüfung beim Studienkolleg.

Sie werden auch darüber informiert, in welchen Schwerpunktkurs Sie eingeteilt wurden.

Die Kurse

Je nachdem, für welchen Studiengang Sie sich nach dem Studienkolleg bewerben m?chten, werden Sie in einen von drei Schwerpunktkursen eingeteilt:

  • T-Kurs für technische und mathematisch-naturwissenschaftliche Studieng?nge
  • M-Kurs für medizinische und biologische Studieng?nge oder Sport
  • W-Kurs für wirtschaftswissenschaftliche Studieng?nge
  • G-Kurs für geistes- und gesellschaftswissenschaftliche Studieng?nge

4. Sie nehmen an der Aufnahmeprüfung teil

Sie k?nnen nur an der Aufnahmeprüfung teilnehmen, wenn die Universit?t (z.B. die TUM) Sie dazu eingeladen hat.

Die Aufnahmeprüfung findet für jedes Semester an einem bestimmten Termin statt. Die Termine k?nnen Sie auch online auf den Seiten des Studienkollegs einsehen.

Wenn Sie die Aufnahmeprüfung nicht bestehen, sind maximal zwei Wiederholungsprüfungen m?glich. Wenn Sie an einer Prüfung nicht teilnehmen k?nnen, und sich nicht rechtzeitig per E-Mail unter Angabe Ihrer Bewerbernummer abmelden, gilt die Prüfung als nicht bestanden.

Für die Aufnahme in den T-Kurs muss zus?tzlich ein Mathematiktest bestanden werden.

Weitere Informationen zur Aufnahmeprüfung erhalten Sie beim Studienkolleg

5. Sie bezahlen den Semesterbeitrag und werden eingeschrieben

Wenn Sie die Aufnahmeprüfung bestanden haben, k?nnen Sie mit Ihrem Kurs am Studienkolleg beginnen. Als Teilnehmerin oder Teilnehmer am Studienkolleg bezahlen Sie nur die Beitr?ge für das Studentenwerk. Sobald die Zahlung eingegangen ist, werden Sie an der TUM immatrikuliert. Für die Dauer Ihres Kurses am Studienkolleg sind Sie damit regul?r als Studierende oder Studierender an der TUM eingeschrieben.

6. Sie absolvieren das Studienkolleg

Nach zwei Semestern legen Sie die sogenannte Feststellungsprüfung ab. Wenn Sie diese bestehen, verfügen Sie über eine fachgebundene Hochschulreife für Deutschland – und k?nnen sich für den Bachelorstudiengang Ihrer Wahl bewerben (vgl. Schritt 1).

Nach dem Studienkolleg - Bewerbung für einen Bachelorstudiengang

Wenn Sie sich nach dem Studienkolleg für einen Bachelorstudiengang bewerben m?chten, dann bewerben Sie sich w?hrend der regul?ren Bewerbungsfristen über TUMonline.

Eine Bewerbung für das Studienkolleg ist keine Bewerbung für einen Bachelorstudiengang. Wenn Sie nach dem Studienkolleg an der TUM studieren m?chten, müssen Sie sich erneut über TUMonline bewerben und alle ben?tigten Unterlagen rechtzeitig einreichen.

Was kann ich nach dem Studienkolleg studieren?

Wenn Sie nach dem Studienkolleg die sogenannte Feststellungsprüfung bestanden haben, dann gilt das Zeugnis über die Feststellungsprüfung gemeinsam mit den Bildungsnachweisen aus Ihrem Heimatland (z.B. Ihrem Schulzeugnis) als fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung. Das bedeutet, dass Sie sich für alle grundst?ndigen Studieng?nge (Bachelor) bewerben k?nnen, die zu Ihrer Fachbindung passen. Zudem ist das Zeugnis über die Feststellungsprüfung auch der Nachweis Ihrer deutschen Sprachkenntnisse, wenn das Fach Deutsch als Prüfungsfach aufgeführt ist.

Es gilt also: Bildungsnachweise aus Ihrem Heimatland für den Hochschulzugang 50% + Zeugnis über die Feststellungsprüfung 50% = fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung (100%)

Die Fachbindung h?ngt davon ab, welchen Kurs Sie im Studienkolleg belegt haben. Sie k?nnen sich für alle Studieng?nge in den Fachrichtungen aus Ihrem Schwerpunktkurs bewerben.

Wenn Sie sich über die TUM für das Studienkolleg beworben hatten, dann haben Sie bei dieser Bewerbung bereits angegeben, für welchen Studiengang Sie sich interessieren. Sie k?nnen sich aber nach dem Studienkolleg nicht nur für diesen Studiengang bewerben, sondern für alle, für die Sie mit Ihrer Fachbindung den Hochschulzugang besitzen. 

Wir bitten um Verst?ndnis, dass nur im Rahmen einer Bewerbung geprüft werden kann, ob Sie mit Ihrem Zeugnis über die Feststellungsprüfung die Voraussetzungen für einen Studiengang mitbringen. Vorab k?nnen wir keine Aussage dazu treffen. 

Wie werden meine Noten bei einer Bewerbung gewertet?

Ihre Hochschulzugangsberechtigung besteht zu gleichen Teilen aus den Bildungsnachweisen aus Ihrem Heimatland für den Hochschulzugang und dem Zeugnis über die Feststellungsprüfung.

Bei der Berechnung der Noten bei der Bewerbung werden die Noten aus beiden Zeugnissen gewertet. dabei z?hlen sowohl die fachlichen Einzelnoten als auch die Gesamtnote. Das bedeutet, dass sowohl bei der Gesamtdurchschnittsnote als auch bei den fachspezifischen Einzelnoten Ihre Noten aus Ihrem Heimatland und aus dem Feststellungsprüfungszeugnis miteinander verrechnet werden.

Ein Beispiel:

Note aus Ihrem Heimatland, umgerechnet in das deutsche Notensystem: 2,5

Note aus dem Zeugnis über die Feststellungsprüfung: 1,5

Gesamtdurchschnittsnote: 2,0

Welche Unterlagen muss ich bei der Bewerbung einreichen?

Sie bekommen nach Abschluss der Onlinebewerbung eine Liste mit allen Unterlagen, die Sie fristgerecht an der TUM einreichen müssen. 

Da Ihre Hochschulzugangsberechtigung aus den Bildungsnachweisen aus Ihrem Heimatland für den Hochschulzugang und dem Zeugnis über die Feststellungsprüfung besteht, ben?tigen wir alle diese Dokumente in beglaubigter Kopie. 

Wenn Sie sich über die TUM für das Studienkolleg beworben hatten, dann liegen Ihre Bildungsnachweise aus Ihrem Heimatland bereits in beglaubigter Kopie vor. Sie müssen diese dann nicht erneut einsenden. 

Bei einer Bewerbung nach erfolgreich bestandener Feststellungsprüfung ben?tigen Sie keine Vorprüfungsdokumentation von uni-assist. 

Ich habe das Studienkolleg in einem anderen Bundesland absolviert.
Kann ich mich an der TUM bewerben?

Sie k?nnen sich auch mit dem Zeugnis über die Feststellungsprüfung aus einem anderen Bundesland bewerben, wenn auf dem Zeugnis die Eignung zur Aufnahme eines Studiums an den Universit?ten und Fachhochschulen in Deutschland ausgewiesen ist. Die Fachbindung muss dem Studiengang entsprechen, für den Sie sich bewerben m?chten. 

Bitte beachten Sie, dass wir nur im Rahmen einer Bewerbung prüfen k?nnen, ob Ihr Zeugnis Sie für ein Studium an der TUM qualifiziert. Eine Aussage vorab ist dazu leider nicht m?glich. 

亿电竞官网