TUM – Technische Universit?t München Menü

Orden Pour le mérite für Wissen­schaften und Künste

Der Orden Pour le mérite wurde 1740 von Friedrich dem Gro?en für milit?rische und zivile Leistungen gestiftet, entwickelte sich dann aber zum Kriegsorden. Seit 1842 wird er in einer eigenen Friedensklasse ?für die Verdienste um die Wissenschaften und Künste“ vergeben.

Nach seinen Statuten tragen ihn h?chstens 40 in Deutschland und 40 im Ausland t?tige Pers?nlichkeiten aus Kunst, Natur- und Geisteswissenschaften. Es handelt sich um ?M?nner und Frauen, die durch weit verbreitete Anerkennung ihrer Verdienste in der Wissenschaft und der Kunst einen ausgezeichneten Namen erworben haben“.

Der Orden Pour le mérite steht unter Schirmherrschaft des deutschen Staatsoberhauptes. Die Ordensgemeinschaft trifft sich zweimal j?hrlich zu internen Gespr?chen und Verhandlungen sowie zu einer ?ffentlich zug?nglichen Sitzung.

Folgende Angeh?rige der Technischen Universit?t München (TUM) wurden in den Orden aufgenommen:

Rudolf M??bauer (1996)

Ordinarius für Experimentalphysik (Fakult?t für Physik)

Prof. Dr. Rudolf M??bauer (1929–2011) wurde 1996 als Mitglied in die Ordensgemeinschaft des Pour le mérite für Wissenschaften und Künste gew?hlt.

Robert Huber (1993)

Honorarprofessor der Fakult?t für Chemie

Prof. Dr. Robert Huber wurde 1993 als Mitglied in die Ordensgemeinschaft des Pour le mérite für Wissenschaften und Künste gew?hlt.

Heinz Maier-Leibnitz (1976)

emeritierter Ordinarius für Technische Physik (Fakult?t für Physik)

Prof. Dr. Heinz Maier-Leibnitz (1911–2000) wurde 1976 als Mitglied in die Ordensgemeinschaft des Pour le mérite für Wissenschaften und Künste gew?hlt.

In Klammern: Jahr der Auszeichnung

Stand der Angaben: Zeitpunkt der Auszeichnung

亿电竞官网